Schauspieler

Sultan & Co. – das Orientdinner!

Bei einem exquisiten 4-Gänge-Menü spielen eine Schauspielerin, zwei Schauspieler und ein Trommler für Sie einen verführerischen Krimi aus tausendundeiner Nacht.

Bekannte Kölner Schauspieler unterhalten Sie in wechselnder Besetzung mit einem Stück voller Leidenschaft, mitreißender Komik und überraschenden Wendungen.


Wer spielt wann?


Silke Natho -  Schauspielerin und Tänzerin

Silke Natho absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Schule des Theaters "Der Keller" in Köln.

Neben Engagements u.a. bei den Salzburger Festspielen und der Landesbühne Rheinland-Pfalz arbeitet sie fürs Fernsehen und als Sprecherin für den WDR. Z.Zt. dreht Sie für „Das Haus Anubis“ in der Rolle „Daphne“.

Mehr Infos unter www.silkenatho.de

 

Der orientalische Tanz begegnete Silke Natho während ihrer Schauspielausbildung. Seitdem tanzt sie im In- und Ausland, in Fernsehshows, auf Botschaftsempfängen, Messen, privaten Feiern etc.

Mehr Infos unter www.seiya.de



Volker Büdts – Schauspieler und Comedian

Besuchte die Schauspielschule des Theaters "Der Keller" in Köln. Zahlreiche Engagements am Keller- und am Bauturmtheater, an der Comedia, sowie an der Studiobühne in Köln. Weitere in Wuppertal, Duisburg und Bochum.

Im Fernsehen ist er seit 2003 festes Ensemblemitglied bei „Mensch Markus“, spielte in Tom Gerhardts  „Siegfried“ den Hagen.

Weitere Rollen in „Alarm für Cobra 11“, „Danni Lowinski“, „Tatort“ und „Drei ein Viertel“ und vielem mehr.

Mehr Infos unter www.volkerbuedts.de



Georg B. Lenzen - Schauspieler

Vielseitigkeit kennzeichnet die Bühnenlaufbahn von Georg B. Lenzen. Im Anschluß an sein Schauspielstudium entdeckte ihn erst Willy Millowitsch und holte ihn an sein Volkstheater, dann folgten weitere Engagements an den Schauspielhäusern Düsseldorf, Koblenz, Wuppertal und Essen. In Köln ist Georg B. Lenzen Mitbegründer des Rose-Theegarten-Ensembles und langjähriges Ensemblemitglied beim Freien Schauspiel Köln.

Im Fernsehen unterhielt Georg B. Lenzen die Zuschauer als festes Mitglied im Stammcast der PRO7 Comedy-Impro "Gott sei Dank, dass Sie da sind" und wirkte vor der Kamera in zahlreichen TV-Serien und Movies mit, zuletzt für die SAT1-Produktion "Danni Lowinski" und in der ZDF-Serie "Ein Fall für Zwei".

Aktuell folgt Georg B. Lenzen seiner komödiantischen Ader und begeistert das Publikum mit seinem Bühnensolo "Lysistrata" und mit der Erfolgsproduktion "Trashdance" im legendären Theater in der Filmdose.

Mehr Infos unter www.turbolenzen.de



Michaela Breit - Schauspielerin und Tänzerin

Bevor Michaela Breit ihre Schauspielausbildung an der Arturo Schauspielschule in Köln abschloss, tanzte und sang sie bereits in Musicals wie „Die Schöne und das Biest“, „Der kleine Horrorladen“ oder „Gambler“.

Im Fernsehen konnte man sie u.a. bei „Unter Uns“ oder den „Anrheinern“ sehen.

Sie arbeitet außerdem als freie Sprecherin.

In den letzten Jahren hat Michaela Breit zahlreiche Krimi Dinner in Köln und Deutschlandweit gespielt.

Mehr Infos unter www.michaela-breit.de




Henning Heup – Schauspieler

Henning Heup besuchte die Theaterakademie Köln. Parallel zu seinem Schauspielstudium spielte er bereits in der freien Kölner Theaterszene und war in diversen Fernsehformaten zu sehen.

Nach seinem Abschluss 2004 war er drei Jahre an den Wuppertaler Bühnen engagiert. Seit 2008 ist er als freier Schauspieler vor der Kamera tätig.

Er wirkte unter anderem in den RTL Serien „Alles Was Zählt“ und „Unter Uns“ und der ZDF Serie „Verbotene Liebe“ mit.

Mehr Infos unter www.henning-heup.de  



Peter S. Herff – Schauspieler

Peter S. Herff absolvierte seine Schauspielausbildung in Köln. 

Im Anschluss arbeitete er an zahlreichen Theatern in Köln, Düsseldorf, Aachen, Bochum sowie im benachbarten Ausland. 

Anfang des Jahres eröffnete er mit der Produktion „Unter Tage“ das Kulturhauptstadt-Jahr „Ruhr 2010“ im Ruhrgebiet.  

Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit arbeitet Peter S. Herff auch als Dozent und Regisseur und ist hier durch seine zahlreichen Inszenierungen, besonders im Bereich Kinder- und Jugendtheater, einem größeren Publikum bekannt. 

So inszeniert er in dieser Spielzeit das Stück „Profil“ des Comedia-Jugendclubs, eine Produktion über die Generation 2.0!

Aktuell steht er in den Produktionen „Die Nibelungen“, „Herr Fuchs mag Bücher“, „Eine Odyssee“, „Bandscheibenvorfall“ und „Unter Tage“ auf der Bühne. 

Mit der Produktion „Die Nibelungen“ war er unter anderem für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ in der Kategorie Kinder- und Jugendtheater nominiert. 

Im Fernsehen war er zuletzt in „Alarm für Cobra 11“ und ein „Fall für Fingerhut“  mit Cordula Stratmann zu sehen.

Mehr Infos unter: www.peter-herff.de